Die Bruderschaft der Black Dagger

Ein RPG Forum im Unglymerastyle
 
PortalStartseiteFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Di Jun 14, 2011 8:59 am

Teilen | 
 

 Rehvenge

Nach unten 
AutorNachricht
Rehvenge



Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 08.06.11
Ort : Caldwell

Charakter
Partner: z.Z. Single /verwitnet
Alter:
Beruf: Sympathenkönig

BeitragThema: Rehvenge   So Dez 25, 2011 12:24 am

Ich habe den Wunsch mein Leben zu ordnen um endlich "frei" sein zu können.
Der wichtigste Gedanke dabei ist die Zerstörung der Sympathenkollonie.
Ich hasse meine Rasse und meinen Status der mich an sie bindet.
Lange hatte ich den Anschlag auf die Kolonie geplant.
Leider wurde mein Vorhaben durch Xhex und Lassiter vereitelt.
Xhex appelierte an mich,das auch solche Kreaturen eine Daseinsberechtigung hätten,das ich auch Frauen und Kinder umbringen würde....eben der ganze Quatsch.Fakt ist ,das Lassiter an der Sprengladung herum gefummelt hat und das Feuerwerk dann eben aus viel.
Als ich nach Hause kam ereilte mich dann der Chatastrophale Anruf von Havers.Während meiner Abwesenheit ist meine geliebte Ehlena einem Lesseranschlag zum Opfer gefallen.
Ich erlitt einen totalen Zusammenbruch und ließ meiner Sympathenseite freien lauf.Selbst Xhex konnte mich kaum bändigen.
Havers war der erste an dem ich meinen Sympathen auslassen konnte als ich in die Leichenhalle kam um Ehlena zu sehen.Er kann von Glück reden,das er das überlebt hatte.
Nach einigen Tagen bekam ich den Anruf Ehlena abholen zu können. Mit diesem Gedanken brach ich zuvor in der Apotheke der Klinik ein und stahl Unmengen von Dopamin um den Sympathen in mir zumindest für einige Zeit unter Kontrolle zu bringen.
Der Einbruch blieb nicht unbemerkt.Havers und Qhuinn standen plötzlich auf der Matte und es wurde etwas "ungemüdlich".

Ehlena konnte ich bis jetzt nicht für die Schleierzeremonie abholen.
Der Gedanke daran ist mir zu wieder und ich spiele wirklich mit dem Gedanken mich mal an diese "JUNGFRAU DER SCHRIFT" zu wenden,auch wenn ich ja nicht diesen "Glaubensbrüder" angehöre.
Ein Leben ohne Ehlena ist unvorstellbar für mich...
Und dann räum ich auf.Havers muß sterben,er weiß jetzt ,das ich ein Sympath bin.Um Ehlenas Vater kann ich mich beim besten Willen auch nicht kümmern.Der Schleier wäre für ihn eine Erlösung.
Und wenn das alles erledigt ist will ich ganz neu Anfangen...NEW York...vielleicht ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
 
Rehvenge
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Bruderschaft der Black Dagger :: Bewerbungen :: Was bisher geschah...-
Gehe zu: